Gedanken vor der Reise

In gut zwei Monaten ist es soweit – im Dezember 2016 fliege ich nach Kanada, genauer gesagt nach Vancouver, oder wie man sagt, „das Hollywood von Kanada“. Also, nicht genau Vancouver, sondern in einem der Vororte: Delta.  Die Umgebung dort heißt Tsawwassen (Ausgesprochen wie „Sahwassen“) und ich musste ehrlicherweise lachen, als ich diesen Namen hörte.  Ich werde in einer sehr netten Gastfamilie untergebracht, mit einer Hündin namens Holly, welches ein „Doodle“ ist. Ich habe schon mit ihnen geskypt und sie sind sooo lieb zu mir! Ich kann es kaum erwarten, sie richtig kennenzulernen!
Meine Gastschule wird nicht weit weg von mir sein; es ist die South Delta Secondary School.
Dort kann ich unter anderem die Film Acting Academy besuchen. Am meisten freue ich mich, eine Schule außerhalb von Österreich besuchen zu können und Erfahrungen zu sammeln.


Eigentlich klingt das wie ein Traum und ich bin sooo unendlich froh, diese Chance bekommen zu haben, dennoch habe ich noch immer Zweifel und eine Zeit lang habe ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden können, so weit weg von all meinen Freunden und von der Familie zu sein. Außerdem bin ich dort auf mich allein gestellt – so ziemlich am anderen Ende der Welt. Ein halbes Jahr klingt lang und so lang war ich noch nie von Zuhause weg. Mir ist klar, dass man in einem Austauschsemester nicht nur positives erlebt, ich denke, ich lasse mich zu sehr von diesem Gedanken beeinflussen. ~


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Time flies

Das war's