Das war's

Das war Kanada 2017, mein bestes Halbjahr, das ich hatte.

Ich habe zwar noch fünf Tage, aber ich werde keinen besonderen Ausflug oder so machen. Mein Zimmer ist so gut wie leer und mein Koffer ist fast bereit.
Freunde wollen sich noch mit mir treffen, und ich muss letzte Besorgungen machen. Ich frage mich: WIE konnten sechs Monate so schnell vergehen? Ich bin doch erst angekommen. Ich habe sehr viel erlebt und meine Heimatstadt war nur so ein Nebengedanke. In fünf Tagen ist einfach alles vorbei, aber ich bin mehr als dankbar solch eine Erfahrung zu machen, denn wie jeder weiß, kann das leider nicht jeder machen.
Ich werde meine Schule so vermissen, die Lehrer dort haben mir sehr viel beigebracht. Ich habe neue Freunde gewonnen. Ich durfte neue Sachen ausprobieren.
Für alle, die überlegen, einen Auslandsaufenthalt zu machen: Macht, wenn möglich, ein ganzes Jahr, da man mit nem halben Jahr sich gerade erst richtige Freunde gemacht hat und man hat mehr Zeit, die neue Heimat wirklich zu erkunden. Halbes Jahr klingt lange, aber ihr habt wirklich wenig Zeit.

Dieser Blog wird bis zu meiner nächsten größeren Reise stillgestellt, da sich der Blog ausschließlich um Reisen handelt und ich meine Ankunft in Wien nicht teilen möchte. Die nächste Reise wird voraussichtlich nächstes Jahr stattfinden, bis dahin, hoffe ich, ich konnte jemanden für einen Aufenthalt in Kanada begeistern! Vielen Dank an all die Leser :)

Und noch ein "Abschiedsfoto" von der Film Gala:

Kommentare

  1. Heyy. Ich werde in 16 Tagen nach Kanada fliegen und auf die gleiche Highschool gehen wie du.
    Wenn du Lust hast würde ich mich freuen wenn du mir was über die Schule und so erzählen könntest. :)
    LG Elly

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gedanken vor der Reise

Time flies